Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Lesungen

  • 26. März 2020
    Hadres Gemeindeamt

    Paulus Hochgatterer

    Hochgatterer ist erneut ein Kunstwerk gelungen, das tief in unsere Psychen und Gesellschaft blicken ...Details>

  • 16. Mai 2020
    Reisinger Obritz

    Lesung von Alfred Komarek

    Der bekannte Schriftsteller Alfred Komarek wird wieder einige Kurzgeschichten aus seinen ...Details>

> alle Lesungen

Ausstellungen

Veranstaltungen

Veranstaltungsarchiv

  • 30. November 2019
    Palais Niederösterreich

    Der stimmungsvolle „So schmeckt N֓-Adventmarkt findet wieder am 1. Adventwochenende im Palais NÖ ...Details>

  • 29. November 2019
    Palais Niederösterreich

    Der stimmungsvolle „So schmeckt N֓-Adventmarkt findet wieder am 1. Adventwochenende im Palais NÖ ...Details>

  • 23. Dezember 2018
    Schloss Hof

    Weihnachtszauber in Schloss Hof

    Lichter funkeln, Kerzen brennen, die Augen von Kindern und Erwachsenen strahlen. Im Weihnachtsdorf ...Details>

> Veranstaltungsarchiv
Hardcover

Die Legende von Greg: Der krass katastrophale Anfang der ganzen Sache



von Chris Rylander
Übersetzt von: Gabriele Haefs
Hardcover
Fester Einband
400 Seiten; 220 mm x 156 mm; ab 12 Jahre
2019 Carlsen
ISBN 978-3-551-55388-1
KNV-Titelnr.: 77721285

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
17.50 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich




 
Ebenfalls verfügbar als:

Zusatzinfos
Besprechung
"Umwerfend! Gleichzeitig urkomisch und fesselnd.", Chicago Tribune

Kurztext / Annotation
Der größte Zwerg aller Zeiten

Langtext
Action und Abenteuer für alle Percy-Jackson-Fans!

Als sein Vater von einem grauenvollen Bergtroll entführt wird, steht Gregs Leben Kopf. Denn anscheinend ist er kein stinknormaler, etwas verfressener Schüler - er stammt von einem uralten Zwergenvolk ab, das in einem Höhlensystem unter Chicago lebt. Nun droht ein Krieg mit den verfeindeten Elfen. Greg muss die Zwergenausbildung absolvieren, mit seiner sprechenden Axt umgehen lernen und gleichzeitig seinen Vater wiederfinden. Zu allem Übel ist sein bester Freund Edwin ausgerechnet ein Elf. Kann er ihm überhaupt trauen?

Der erste Band einer Fantasy-Trilogie. Rick-Riordan-Leser werden es lieben!

"Umwerfend! Gleichzeitig urkomisch und fesselnd." (Chicago Tribune)


Verfasser
Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Rylander, Chris
Chris Rylander ist erfolgreicher Kinder- und Jugendbuchautor und lebt in Chicago. Wenn er nicht schreibt, isst er sehr viel Himbeermarmelade oder versucht sich mit den Eichhörnchen in seinem Block anzufreunden.

Haefs, Gabriele
Gabriele Haefs wurde in Wachtendonk am Niederrhein geboren. Sie studierte Skandinavistik, promovierte im Fach Volkskunde und übersetzt unter anderem aus dem Englischen, dem Norwegischen, dem Dänischen und Schwedischen. Für ihre Übersetzungen hat sie zahlreiche Preise erhalten, darunter den Deutschen Jugendliteraturpreis, den Willy-Brandt-Preis und den Hamburger Literaturförderpreis. 2008 erhielt sie den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für das Gesamtwerk. Gabriele Haefs lebt in Hamburg.

Leserrezensionen
Humorvolles Kinderbuch 27. Oktober 2019
Zum Buch:
Als sein Vater von einem grauenvollen Bergtroll entführt wird, steht Gregs Leben Kopf. Denn anscheinend ist er kein stinknormaler, etwas verfressener Schüler – er stammt von einem uralten Zwergenvolk ab, das in einem Höhlensystem unter Chicago lebt. Nun droht ein Krieg mit den verfeindeten Elfen. Greg muss die Zwergenausbildung absolvieren, mit seiner sprechenden Axt umgehen lernen und gleichzeitig seinen Vater wiederfinden. Zu allem Übel ist sein bester Freund Edwin ausgerechnet ein Elf. Kann er ihm überhaupt trauen?

Meine Meinung:
Eine humorvolle, witzige Geschichte. Toller Schreibstil und gut zu lesen, auch für Jungs.
Das Cover spricht junge Leser an, die Story ist total spannend und abenteuerlich. Greg ist eben kein normales Kind, sondern stammt von einer Zwergendynastie ab. Ich will jetzt aber nicht zuviel verraten, aber die Idee fand ich ganz klasse. In der Unterwelt unter Chicago lebt es sich ganz anders als oben.
Was mich ein wenig störte, war der Vergleich mit Percy Jackson, es ist ganz anders und so verwirrt oder enttäuscht es dann. Aber das wird werbetechnische Gründe haben.
Ich bin der Meinung, dass Greg den Vergleich nicht nötig hat und sehr gut alleine stehen kann.
Ein toller Auftakt für eine Trilogie, wir freuen uns schon auf den nächsten Band



Gerne für Sie da: Mo--Fr. 07:30 - 18:00 Uhr durchgehend geöffnet, Sa. 8:00 - 12:30 Uhr