Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Lesungen

Ausstellungen

Veranstaltungen

Veranstaltungsarchiv

  • 30. November 2019
    Palais Niederösterreich

    Der stimmungsvolle „So schmeckt N֓-Adventmarkt findet wieder am 1. Adventwochenende im Palais NÖ ...Details>

  • 29. November 2019
    Palais Niederösterreich

    Der stimmungsvolle „So schmeckt N֓-Adventmarkt findet wieder am 1. Adventwochenende im Palais NÖ ...Details>

  • 23. Dezember 2018
    Schloss Hof

    Weihnachtszauber in Schloss Hof

    Lichter funkeln, Kerzen brennen, die Augen von Kindern und Erwachsenen strahlen. Im Weihnachtsdorf ...Details>

> Veranstaltungsarchiv
Taschenbuch

Bowies Bücher

Literatur, die sein Leben veränderte

von John O'Connell
Übersetzt von: Tino Hanekamp; Illustriert von: Luis Paadín
Taschenbuch
Auflage 3. Aufl.
Flexibler Einband
384 Seiten; zahlreiche s/w Ill.; 190 mm x 127 mm
2020 Kiepenheuer & Witsch
ISBN 978-3-462-05352-4
KNV-Titelnr.: 80722844

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
16.50 EUR




 
Ebenfalls verfügbar als:

Zusatzinfos
Besprechung
"Ein neuer Einblick in den Mann Bowie." Sönke C. Weiss Gesellschaft Freunde der Künste 20200726

Langtext
"David Bowie, was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?" "Lesen".Drei Jahre vor seinem Tod erstellte David Bowie eine Liste mit einhundert Büchern, die sein Leben verändert haben - eine Liste, die einer besonderen Autobiografie gleichkommt. David Bowie hat Literatur geliebt. Er hat immer und überall gelesen, über Bücher gesprochen und sie sogar rezensiert. Unter den einhundert Werken, die ihm am wichtigsten waren, sind "Madame Bovary", "Clockwork Orange", "Flauberts Papagei" und "Nachdenken über Christa T". Manche gehören zum klassischen europäischen Kanon, andere sind nur Eingeweihten bekannt - sie alle haben ihn inspiriert und zu dem gemacht, der er war. John O'Connell stellt diese Bücher in hundert kurzen Essays vor; jeder von ihnen wirft einen neuen Blick auf den Menschen und Künstler David Bowie, auf seine Arbeit und die Zeit, in der er lebte. "Bowies Bücher" ist so nicht nur eine ungewöhnliche Liste mit Büchern, die sich zu entdecken lohnen, sondern auch eine unterhaltsame Art, einen der größten Künstler der vergangenen Jahrzehnte neu kennenzulernen.

Verfasser
Biografische Anmerkung zu den Verfassern
O'Connell, John
John O'Connell lebt als freier Journalist in London. Er schreibt unter anderem für den The Guardian und The Times und interviewte David Bowie zuletzt 2002 in New York.

Hanekamp, Tino
Tino Hanekamp war Musikjournalist und Clubbetreiber. Für seinen Roman »So was von da« wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Heute lebt er als Autor und Übersetzer im Süden Mexikos.

Leserrezensionen
Was für eine Inspiration! 21. Juni 2020

David Bowie hatte eine „mobile Bibliothek“, die auf all seinen Reisen mitgenommen wurde, denn er hat immer gelesen.

Drei Jahre vor seinem Tod hat er eine Liste mit jenen 100 Büchern erstellt, die sein Leben prägten und beeinflussten. Dabei handelt es sich nicht um seine Lieblingsbücher, sondern um die wichtigsten Bücher. Es sind jene Bücher, die sein Schaffen, seine Kunst, seine Musik beeinflussten.

Es wird aber auch erzählt, wie Bücher oder Filme oft den Zeitgeist erfasst haben oder andere Künstler von Büchern beeinflusst wurden und wo bzw wie dies sich dann wiederspiegelte.

Es sind Bücher unterschiedlicher Genres, wie Dystopien, Bücher über Kunst und Biografien von Künstlern, aber auch Bücher zu Geschichte und Musik und ganz viele Klassiker kommen auf seiner Liste vor.

Jedes Buch wird auf 2-3 Seiten kurz vorgestellt und es wird auch ein Kontext zu seinem Leben bzw seiner Kunst und seinen Lieder hergestellt. Am Ende jeder Vorstellung gibt es einen Tipp, welches Lied man sich dann passend dazu anhören sollte.

Als Leserin und Leser lernt man ganz viele neue Bücher kennen, die eine wahre Inspirationsquelle sind (Wunschbuchliste hat sich dramatisch vergrößert!). Dann hat es mich immer wieder erfreut, wenn David Bowie ein Buch gelesen hatte, dass ich selbst las und man erfährt, wie er darüber dachte und was man selbst zu dem Buch zu sagen hatte.

Dieses Buch zeigt uns allen (auch jenen, die keine David Bowie Fans sind), wie wichtig Literatur ist, wie sie beeinflussen, prägen, weiterbringen kann und wie kreativ man durch Literatur werden könnte.


Dieses Buch habe ich erhalten im Rahmen der Bloggerleseaktion des Kiwi-Verlags und habe mich sehr darüber gefreut.



Gerne für Sie da: Mo--Fr. 07:30 - 18:00 Uhr durchgehend geöffnet, Sa. 8:00 - 12:30 Uhr